• SIPCAN

Projekt-Update: Bewusst trinken

Seit Beginn des Projekts „Bewusst trinken“ mit Anfang des Schuljahres hat sich vieles an den beiden Projektschulen in der Steiermark getan. Wir wollen die Gelegenheit nutzen, vor den Sommerferien einen Einblick zu geben:


Kernstück des Projekts ist der innovative „Peer-Education-Ansatz“, also Wissensvermittlung von SchülerInnen an SchülerInnen. Entsprechend dazu wurden die ausgewählten Peers der 4. Klassen der NMS Stainz und NMS Kapfenberg-Stadt intensiv vom Projektteam eingeschult, um ihr erlerntes Wissen an SchülerInnen der 2. Klassen weiterzugeben. Wertvolle Unterstützung in dieser Vorbereitungszeit kam auch von den LehrerInnen in beiden Schulen.


Im Februar dieses Jahres wurde dann selbstständig von den Peers ein Aktionstag umgesetzt. Dazu wurden viele interessante und ansprechende Stationen rund um das Thema Trinken gestaltet. Die Peers vermittelten dabei Wissenswertes zum Wasserhaushalt sowie zu Zucker in Getränken, Vor- und Nachteilen von Getränken und idealen Durstlöschern. Weiters unterstützten sie die SchülerInnen in Kleingruppen bei der Bearbeitung der Stationen und klärten auch über die richtigen Ergebnisse auf. Es wurde gespielt, gebastelt und gerätselt, alles im Hinblick darauf, das Trinkverhalten der SchülerInnen positiv zu beeinflussen. In Anlehnung an „escape rooms“ wurde bei jeder Station ein Rätsel gelöst, um am Ende einen Code für ein Schloss zu knacken, hinter dem sich eine kleine Überraschung verbarg.

Das Projektteam hielt sich an diesem Tag vollkommen im Hintergrund. Insgesamt war es eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten!


Über den Sommer stürzen wir uns in die Auswertung der Schüler-Befragungen. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und werden im Herbst darüber berichten.


Eckdaten des Projekts:

Durchführungszeitraum an den Schulen: September 2019 bis Juni 2020

Kooperationspartner: Fachhochschule Joanneum Graz, Medizinische Universität Wien, Styria vitalis

Fördergeber: Land Steiermark, Fonds Gesundes Österreich


0 Ansichten