• Barbara Holstein

NEU: Leitfäden für die Betriebsverpflegung

SIPCAN stellt Betrieben, denen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter*innen am Herzen liegt, ein neues Angebot zur Verfügung: Unsere Leitfäden für den Check von Getränke- und Snackautomaten sowie für die Mittagsverpflegung in der Betriebskantine gehen online. Eine Analyse und Optimierung des Verpflegungsangebots trägt wesentlich zum Aufbau und zur Stärkung gesundheitsfördernder betrieblicher Strukturen bei. Nutzen Sie unser Know-how auch für Ihren Standort und lassen Sie Ihre Verpflegung auszeichnen!


Die SIPCAN Gesundheits-Checks für Mitarbeiter*innen werden seit über 15 Jahren als wesentliches Element zur Bewusstseinsbildung, Wissensvermittlung und Motivation für Verhaltensänderungen in zahlreichen Betrieben österreichweit umgesetzt. Gesundes Verhalten benötigt aber auch „gesunde „Verhältnisse“. Daher bieten wir mit der Analyse von Speiseplänen, Getränken und Snacks auch die Möglichkeit die Angebote im Betrieb gesundheitsförderlich zu gestalten. Wir unterstützen die Betriebsküchen dabei und zeichnen eine erfolgreiche Umsetzung auch aus. (Foto: Auszeichnung der Betriebsküche bei der Palfinger AG | Pressefoto Palfinger)


Der Anspruch an eine Betriebsverpflegung geht nämlich weit über das Bereitstellen einer warmen Mahlzeit hinaus. So soll die Betriebsgastronomie sowohl einen Ausgleich zur hektischen Arbeitswelt bieten, gleichzeitig durch ein vielfältiges Speiseangebot sowie gesundheitsförderliches Getränke- und Snackangebot Berufstätige optimal unterstützen, ernährungsmitbedingten Erkrankungen vorbeugen und dabei auch die begrenzten Ressourcen unserer Erde berücksichtigen.


Ein gesundheitsförderliches Angebot von Speisen, Snacks und Getränken im Betrieb ist daher ein wesentliches Ziel, weil es aktiv auf die Leistungsfähigkeit und Produktivität der Mitarbeiter*innen Einfluss nimmt und so indirekt auch die Produktivität eines Unternehmens steigern kann. Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass es auf Basis einer abwechslungsreichen Gestaltung gelingen kann sowohl einen schmackhaften als auch gesundheitsfördernden Speiseplan zu gestalten – ganz ohne Verbote.


Als einfache Orientierungshilfe haben wir nun Leitfäden für Getränke- und Snackautomaten

sowie auch für die Mittagsverpflegung speziell in Betrieben entwickelt, um diese zu optimieren und langfristig die gesündere Auswahl zu erleichtern. Die Inhalte sind wissenschaftlich fundiert und Ergebnis unserer langjährigen Erfahrung.


Sie finden die neuen Leitfäden in unserem Website-Bereich für Betriebe zum kostenlosen Download. Nutzen Sie unser Know-how doch auch für Ihren Standort!



Hier noch ein paar Hinweise zu den einzelnen Leitfäden:


Getränkeautomaten-Check: Nicht immer ist es selbstverständlich, dass Wasser und gespritzte Fruchtsäfte als ideale Durstlöscher angeboten werden. Dabei zeigen Erfahrungen aus der Praxis, dass eine gesundheitsförderliche Gestaltung des Getränkeangebots sehr gut funktioniert. Ein Großteil der Automatenkunden zeigt sich bei der Kaufentscheidung durchaus flexibel und wechselt ohne weiteres auf ein alternatives Getränk, wenn das ursprünglich gewünschte Produkt nicht angeboten wird. Wird die Getränkewahl entsprechend attraktiv gestaltet, so ist es also möglich die gesündere Wahl zur leichteren zu machen.


Snackautomaten-Check: Bereiche mit Snackautomaten (zumeist in einer Kombination aus Getränken und Snacks) in Betrieben sind beliebte Orte der Kommunikation, die gerne von Mitarbeiter*innen in ihren Arbeitspausen aufgesucht werden. Oft werden die beim Snackautomaten gewählten Produkte als schnell verfügbarer Ersatz für die Mittagsverpflegung konsumiert. Es ist daher besonders wichtig auf ein gesundheitsförderliches Angebot in diesen Automaten zu achten.


Betriebskantinen-Check: Eine gesundheitsfördernde Verpflegung, die eine bedarfsgerechte Menge an Energie und Nährstoffen bietet, fördert und erhält sowohl unsere körperlichen als auch unsere geistigen Fähigkeiten. Sie trägt damit entscheidend zur Prävention von Krankheiten aber auch zur Förderung von Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden bei.

Die Vorgaben des Leitfadens zur Gestaltung der Speisepläne beziehen sich auf den Zeitraum von zwei Wochen. Alle Menükomponenten (Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise und Getränke) werden genau unter die Lupe genommen. Neben der langjährigen Erfahrung von SIPCAN werden auch die Qualitätsstandards für die Verpflegung in Betrieben des österreichischen Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) berücksichtigt.