• Juliana Bhardwaj

Frühstücken für ein gesundes Herz?

Science News 15: Auswirkungen des täglichen Frühstücks auf die kardiovaskuläre Gesundheit.


Zahlreiche Forschungsergebnisse der letzten Jahre zeigten, dass der Konsum eines ausgewogenen Frühstücks unterschiedliche gesundheitliche Vorteile gegenüber dem Auslassen dieser Mahlzeit mit sich bringt. Eine Ausgabe unserer Science News des letzten Jahres beschäftigte sich mit Zusammenhängen zwischen dem Konsum von Frühstück und der psychischen Gesundheit und kognitiven Leistungsfähigkeit (SIPCAN Science News 2021, Mai; 6.). In dieser Ausgabe sollen die Auswirkungen des täglichen Frühstücks auf das Herz-Kreislauf-System genauer beleuchtet werden.

Methoden und Ergebnisse

Um Zusammenhänge zwischen dem Konsum bzw. dem Auslassen des Frühstücks und dem Auftreten kardiovaskulärer Erkrankungen festzustellen, führten Takagi et al. im Jahr 2019 laut Autoren die erste Metaanalyse zu diesem Thema durch. Von den recherchierten Fall-Kontroll-, Querschnitt-, Längsschnitt- oder Kohortenstudien wurden 8 geeignete Studien mit insgesamt 284.484 Teilnehmer*innen identifiziert und in die Metaanalyse eingeschlossen. Diese zeigte, dass das Auslassen des Frühstücks mit einem signifikant höheren Risiko für Herzerkrankungen (HR/OR 1,24; 95 % KI 1,09-1,40; p = 0,001) verbunden war.

Zu ähnlichen Ergebnissen kamen auch Ofori-Asenso et al., die in einem systematischen Review prospektiver Kohortenstudien Zusammenhänge zwischen dem Auslassen des Frühstücks und einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Morbidität und Mortalität feststellten. Die gepoolten Daten der 4 eingeschlossenen Studien mit insgesamt 199.634 Proband*innen zeigten, dass Menschen, die nicht regelmäßig frühstückten, ein etwa 21 % höheres Risiko für kardiovaskulärer Erkrankungen und Todesfälle (HR 1.21, 95% KI 1.08-1.35; p = 0.304) hatten als jene, die regelmäßig frühstückten.

Ebenfalls mit dem Ziel, Assoziationen zwischen dem Frühstückskonsum und dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu untersuchen, führten Chen et al. eine im Jahr 2020 veröffentlichte Metaanalyse von 7 Kohortenstudien mit insgesamt 221.732 Teilnehmer*innen durch. Es zeigte sich, dass das Auslassen der morgendlichen Mahlzeit verglichen mit einem regelmäßigen Konsum eines Frühstücks mit einem deutlich höheren Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen (relatives Risiko 1,22, 95 % KI 1,10-1,35) einherging.

Zusammenfassend lässt sich somit sagen, dass das Auslassen des Frühstücks das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht, während ein regelmäßiges Frühstück die kardiovaskuläre Gesundheit fördern kann.


Schlussfolgerungen

Aktuelle Reviews und Metaanalysen, die mehrere Studien gemeinsam betrachteten und analysierten, kommen in Bezug auf die negativen Effekte durch den Nichtkonsum eines Frühstücks zu ähnlichen Ergebnissen. Tatsächlich dürfte das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und Todesfälle durch das Überspringen der ersten Mahlzeit des Tages um über 20 % erhöht werden. Ein regelmäßiges und ausgewogenes Frühstück, bestehend aus Obst, Gemüse, Brot/Gebäck oder Cerealien, Milchprodukten und einem gesunden Durstlöscher, sollte daher auch hinsichtlich der Vermeidung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen fixer Bestandteil der täglichen Routine sein.


Quellen:

- Takagi H, Hari Y, Nakashima K, Kuno T, Ando T; ALICE (All-Literature Investigation of Cardiovascular Evidence) Group. Meta-Analysis of Relation of Skipping Breakfast With Heart Disease. Am J Cardiol. 2019 Sep 15;124(6):978-986. doi: 10.1016/j.amjcard.2019.06.016. Epub 2019 Jun 25. PMID: 31326073. Publikation >>

- Ofori-Asenso R, Owen AJ, Liew D. Skipping Breakfast and the Risk of Cardiovascular Disease and Death: A Systematic Review of Prospective Cohort Studies in Primary Prevention Settings. J Cardiovasc Dev Dis. 2019 Aug 22;6(3):30. doi: 10.3390/jcdd6030030. PMID: 31443394; PMCID: PMC6787634. Publikation >>

- Chen H, Zhang B, Ge Y, Shi H, Song S, Xue W, Li J, Fu K, Chen X, Teng W, Tian L. Association between skipping breakfast and risk of cardiovascular disease and all cause mortality: A meta-analysis. Clin Nutr. 2020 Oct;39(10):2982-2988. doi: 10.1016/j.clnu.2020.02.004. Epub 2020 Feb 17. PMID: 32085933. Publikation >>


Zitierung:

SIPCAN, Auswirkungen des täglichen Frühstücks auf die kardiovaskuläre Gesundheit. SIPCAN Science News 2022, März; 15.


Download:

SIPCAN_ScienceNews_15_032022_Fruehstueck_Teil_2
.pdf
Download PDF • 457KB