• SIPCAN

Wie gut ist Ihr Trinkwasser und wie sicher ist es verfügbar?

Wasser ist unser bester Durstlöscher, das ist unbestritten und allseits bekannt. Aber wissen Sie eigentlich, welche Qualität Ihr Trinkwasser hat und ob die Versorgung auch in einer Ausnahmesituation funktioniert – Stichwort Pandemie, Blackout oder Cyberangriff?

In Österreich ist es für uns Gott sei Dank beinahe selbstverständlich, dass Wasser rund um die Uhr in bester Qualität in unsere Haushalte fließt. Dennoch kann es interessant sein, sich einmal über die genaue Zusammensetzung des eigenen Trinkwassers zu informieren. Dazu kann man sich an den eigenen Wasserversorger wenden oder auch an das Gemeindeamt bzw. die zuständige Magistratsabteilung.

Seit einigen Jahren gibt es auch das Online-Portal Trinkwasserinfo, das u. a. von der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) bzw. der ÖVGW (Österr. Vereinigung für Gas- und Wasserfach) getragen wird. Wasserversorger stellen dort auf freiwilliger Basis Daten zur Wasserbeschaffenheit im jeweiligen Versorgungsgebiet zur Verfügung. Die Seite informiert aber auch umfassend über die österreichische Wasserversorgung, die Gesetzeslage und erklärt auch den Trinkwasserbefund.

Dabei sind zB. diese Messwerte für die Wasserqualität interessant:

  • Nitratwerte geben u.a. Aufschluss, ob das Wasser für die Zubereitung von Babynahrung geeignet ist. Erhöhte Nitrat- und Kaliumwerte können auf Verunreinigungen durch Abwässer oder Dünger hinweisen.

  • Der Gehalt an Kalzium und Magnesium als lebenswichtige Mineralstoffe. Sie sind mehr oder weniger in allen natürlichen Wässern enthalten.

  • Die Gesamthärte des Wassers (Härtegrad) ist wichtig, um Waschmittel bzw. Kalkschutzmittel richtig zu dosieren bzw. Geräte entsprechend einzustellen.

  • Der ph-Wert gibt u.a. einen Hinweis darauf, ob eine „Entsäuerung" des Trinkwassers notwendig ist, um Leitungen vor Korrosionen zu schützen.

Doch wie sieht es eigentlich mit der Trinkwasserversorgung in Krisensituationen aus? Nicht auszudenken die Folgen, wenn kein Tropfen mehr aus der Leitung käme… Gerade darüber will heuer ganz besonders der alljährliche österreichische TRINK'WASSERTAG informieren – und damit auch Bewusstsein dafür schaffen, was Wasserversorgungsunternehmen in ganz Österreich für eine sichere und störungsfreie Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser leisten. Der Aktionstag, der 2016 von der ÖVGW ins Leben gerufen wurde, findet am 19. Juni statt. Wer sich informieren will – auf www.trinkwassertag.at wird man fündig – eine Broschüre „Krisensicheres Trinkwasser“ zum Download inklusive!



12 Ansichten