• SIPCAN

10 Gründe warum Sie gerade jetzt auf Ihre Ernährung achten sollten!

Aktualisiert: Mai 4

Vor allem in Krisenzeiten beschäftigt uns das Thema Essen besonders, und auf viele verschiedene Arten und Weisen. Diese zehn Punkte zeigen, warum es jetzt (und vor allem in Quarantäne) oft schwierig aber auch entscheidend ist, auf einen gesunden Lebensstil und das Vermeiden von Gewichtszunahme bzw. Übergewicht zu achten: 1. Die gefürchtete Versorgungsknappheit an Lebensmitteln ist zum Glück ausgeblieben, dennoch haben viele Angst um die zukünftige finanzielle Leistbarkeit oder wissen bereits nicht, wie sie Ihren Einkauf bezahlen sollen. Die Gefahr steigt, den Nahrungsbedarf mit billigen, fett- und/oder zuckerreichen Lebensmitteln zu decken. 2. Jene, die es sich leisten können (oder dem Hamstern verfallen sind) sind verleitet, mehr einzukaufen als notwendig. Das Problem: Was eingekauft wird, wird meist auch gegessen (oder weggeschmissen - das andere Übel). 3. Solange die Möglichkeit der Außer-Haus-Versorgung (Restaurants, Kantinen, Imbiss,..) noch eingeschränkt ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass gerade Kochmuffel zu fettigen, salzigen, gezuckerten Fertiggerichten greifen. 4. Die Nahrungsaufnahme hat wieder mehr Stellenwert erlangt – bei vielen ist Essen, aber auch selber Kochen ein wichtiger Programmpunkt im Alltag geworden (was per se ja äußerst positiv ist!). Mehr „freie“ Zeit zuhause räumt jedoch auch mehr Gelegenheit zum Essen insgesamt ein – mit Kühlschrank und Naschlade in ständiger Griffweite. 5. Besonders gefährlich ist dies für jene, die sonst wenig Beschäftigung wissen. Essen aus Langeweile, aber auch aus Frust und Einsamkeit wird zum großen Risikofaktor. Das betrifft besonders auch Kinder und Jugendliche, die ihre Freunde nicht treffen können und sich mit Essen bei Laune halten (oder von den Eltern mit Naschen „entschädigt“ werden). 6. Es gibt auch viele, die mit Sorgen und Ängsten vor einer Infektion oder vor Job-Verlust kämpfen. Gehört man zum Typ des „Berühigungsessers“, dann ist die Versuchung, sich mit Essen zu trösten, jetzt groß. 7. Neigt man gern zum „Couch Potato“, der seine Zeit am Liebsten naschend vor dem Fernsehgerät (oder mit Handy, Tablet und Co) verbringt, so steht einer Gewichtszunahme kaum etwas im Weg. 8. Das Risiko steigt besonders dann, wenn die Bewegungsmöglichkeiten draußen (Garten, angrenzende Natur) fehlen bzw. ein Aufsuchen aufwendiger ist – wie in Städten oder Wohnungen. 9. Gerade jetzt ist unser Immunsystem gefordert. Eine gute Versorgung mit wichtigen Nährstoffen sowie ein aktiver Lebensstil sind für eine starke Abwehr essentiell.(siehe Blogbeitrag Power fürs Immunsystem) 10. Laut aktuellen Beobachtungen könnte Übergewicht bzw. ein erhöhtes Fettgewebe ein Risikofaktor für bzw. bei einer Covid-19 Erkrankung sein. Vor allem in Intensivstationen finden sich hohe Prozentsätze insbesondere an stark übergewichtigen Patienten und es zeigt sich, dass die Notwendigkeit der Beatmung mit dem BMI steigt. Ein bekannter Grund dafür ist eine vermehrte Freisetzung von Botenstoffen durch den höheren Körperfettanteil, die entzündungsfördernd sind und negativ die Immunreaktion beeinflussen. Außerdem sind bei schwer übergewichtigen Menschen die Atmung und Lungenfunktion ohnehin schon durch das Körperfett im Bauchraum beeinträchtigt. Ersten Hinweisen zufolge könnten es auch bestimmte ACE-Rezeptoren der Fettgewebszellen sein, die das Coronavirus zum Andocken und Vermehren benötigt und Menschen mit Übergewicht möglicherweise auch anfälliger machen. Auch wenn endgültige Erkenntnisse dazu noch ausstehen, könnte für Übergewichtige die Empfehlung zur besonderen Vorsicht durchaus sinnvoll sein. Glücklicherweise scheint die heiße Phase der Krise nun überstanden. Die Wissenschaft ist mehr denn je gefordert, nicht nur an der Entwicklung von wirksamen Medikamenten und Impfstoffen zu arbeiten, sondern auch am Verständnis der gesamten Pandemie und ihrer Entwicklung. Jede/r Einzelne von uns ist es auch – entweder um für eine mögliche weitere Infektionswelle gerüstet zu sein, oder zumindest viel von ihrer positiven Seite mitzunehmen.