Zuckerreduktion

SIPCAN macht die gesündere Wahl zur leichteren Wahl und setzt sich für weniger Süße in Produkten ein.

Das haben wir seit 2010 erreicht:

  • Minus 18 % beim durchschnittlichen Zuckergehalt bei Getränken

  • Minus 12 % beim durchschnittlichen Zuckergehalt bei Milchprodukten 

Wie haben wir das geschafft?

  • Zuckergehalt vergleichbar machen

  • Klare Orientierungskriterien

  • Erreichbare Ziele

  • Zusammenarbeit mit Behörden und Industrie 

Klare Orientierung schaffen

Wir setzen uns für einfache und übersichtliche Orientierungskriterien bei Getränken und Milchprodukten ein.

SIPCAN_Getraenke_Liste_Logo_RGB_RZ.png

Für Getränke gilt

  • Zuckergehalt von max. 6,7 g/100 ml (inkl. natürlich enthaltenem Zucker)

  • Keine Süßstoffe

SIPCAN_Logo_Milchliste_FG.png

Für Milchprodukte gilt:

  • Gesamtzuckergehalt von max. 12 g/100 ml bzw. 100 g (inkl. natürlichem Milchzucker)

  • Gesamtfettgehalt von max. 4,2 % 

(Referenz: nicht standardisierte Milch)

  • Keine Süßstoffe und/oder Zuckeraustauschstoffe

Unsere Checklisten

Hier finden Sie alle Produkte übersichtlich und vergleichbar gelistet

SIPCAN Checklisten APP

Die SIPCAN Getränke- und Milchliste als App für Android-Geräte und iPhones unter dem Suchbegriff "SIPCAN Checklisten". 
 
Ob beim Einkauf, im Restaurant oder zu Hause, die Checklisten App bietet auch unterwegs eine einfache Orientierungshilfe zur Produktauswahl. 
7188048_orig.png

SIPCAN Zucker Challenge

KonsumentInnen können mit der Zucker-Challenge nun auch spielerisch ihr Wissen und ihre Einschätzung zum Zuckergehalt in Getränken und Milchprodukten testen. 
Schätzen und staunen Sie mit uns!
Wie viele Mandarinen könnten Sie statt einem Erdnuss-Schokoriegel essen?
Wie viele Zuckerwürfel verstecken sich in einem Kaffeegetränk aus der Kühltheke (inkl. natürlichem milcheigenen Zucker)?